www.wlh-fuerth.de > Studiengänge > B. A. Management im Gesundheits- und Sozialmarkt > Übersicht

Absolventenstimmen

Absolvent_Management im Gesundheits- und Sozialmarkt

Matthias Langen, 2012-2016

"Als Management-Student des Pionierjahrgangs der WLH war ich zunächst unsicher, ob die Hochschule ihren Anforderungen an Fachlichkeit und Wissensvermittlung gerecht werden kann. Nach meinem abgeschlossenen Bachelorstudium bin ich voll und ganz von der Qualität der gelehrten Inhalte überzeugt. Die erworbene Kompetenz im wissenschaftlichen Arbeiten in Verbindung mit den Grundkenntnissen aus dem Gesundheitsmarkt schaffen die Basis, mich an einem gesundheitsökonomischen Masterstudium an einer Universität erfolgreich zu behaupten. Mein Wissen knüpfte nahtlos an den Inhalten der Universität an, sodass der Master eine optimale Ergänzung und Vertiefung für mich darstellt."

Absolventin_Management im Gesundheits- und Sozialmarkt

Susann Betz, 2012-2016

Seit meinem Abschluss bin ich bei der Unternehmung Gesundheit Hochfranken tätig. Meine Aufgaben dort sind das betriebliche Gesundheitsmanagement, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit.

An der WLH habe ich in den verschiedenen Vorlesungen sehr viel Fachliches gelernt, so habe ich einen guten Gesamtüberblick über das Gesundheitswesen erhalten und kann einige Inhalte, wie beispielsweise das Qualitätsmanagement, vertieft anwenden.

Gesundheitsmanagement studieren:

B. A. Management im Gesundheits- und Sozialmarkt

Sie haben entweder die allgemeine, die fachgebundene Hochschulreife oder eine abgeschlossene Fachausbildung mit dreijähriger Berufserfahrung und sind an einem Studium Gesundheitsmanagement interessiert? Dann sind Sie bei unserem Studiengang "Management im Gesundheits- und Sozialmarkt" genau richtig!

In diesem Studiengang an der Wilhelm Löhe Hochschule lernen Sie nicht nur wie man effizient "managt", sondern vor allem auch warum und für wen. Denn Sie erwerben Kenntnisse im Sozialmanagement, Controlling, in der Gesundheitsökonomie, sowie in der Organisation von Unternehmen des Gesundheits- und Sozialmarktes. Das Studium befähigt Sie, medizinische und pflegerische Abläufe zu analysieren, zu organisieren und umzustrukturieren. Der Studiengang schließt mit einem Bachelor of Arts ab.

Sie bekommen während Ihres Studiums Instrumente an die Hand, damit Sie

  • Sich in Menschen hineinversetzen können, sozusagen Menschen verstehen (Ärzte, Pfleger, Patienten, …)
  • Arbeitsbedingungen für Menschen besser gestalten können (im Krankenhaus, in Pflegereinrichtungen, …)
  • Situationen, die direkte Auswirkungen auf Menschen haben, beeinflussen können (z. B. im Qualitätsmanagement, Finanzierungsentscheidungen, …)

Darüber hinaus lernen Sie neben den notwendigen Instrumenten auch einen ethischen Werteansatz kennen, der am Bild des Menschen ansetzt. Schließlich betreffen Entscheidungen im Gesundheitswesen immer auch Menschen (im Krankenhaus, in ambulanten und stationären Einrichtungen, …).

Die WLH bietet auch die Möglichkeit eines Auslandssemesters.

"Management im Gesundheits- und Sozialmarkt" - ein zukunftsweisendes Studium mit einem werteorientierten Ansatz, den themenverwandte Studiengänge nicht bzw. nicht in dieser Tiefe behandeln.

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung zum Studiengang mitbringen müssen, erfahren Sie hier.

Überzeugt? Dann gleich hier zur Kurzbewerbung. Gerne können Sie bei Fragen mit unserer Studienberatung Kontakt aufnehmen.

Warum an der WLH Gesundheitsmanagement studieren?

Attraktiver Zukunftsmarkt wartet auf Absolventen

Im Gesundheitsmarkt arbeitet fast jeder siebte Erwerbstätige in Deutschland – über sechs Millionen Menschen gestalten eine große und wachsende Branche. An der Wilhelm Löhe Hochschule, Fürth, in der Metropolregion Nürnberg lernen Sie gesundheitswissenschaftliche und (gesundheits)ökonomische Grundlagen, Sie sind somit auf ein vielfältiges Aufgabenfeld vorbereitet. Der demographische Wandel wird zu einem weiteren Anstieg der Anforderungen an Unternehmen und Organisationen des Gesundheits- und Pflegesektors führen. Gesundheitsmanager benötigen die Fähigkeit, Prozesse zu strukturieren und mit den beteiligten Menschen, "Gesundheit zu gestalten". Der technische Fortschritt aber auch der höhere Anteil älterer Menschen erfordern neue und bessere Organisationsprozesse im Gesundheitswesen. Hier sind kluge Köpfe gefragt. Nach dem Studium erwartet Sie eine sinnstiftende Tätigkeit, denn Berufe in Gesundheit und Pflege dienen dem Menschen und unserer Gesellschaft. Der Ansatz an der WLH ist auch dahingehend einzigartig, dass die Studierenden nicht nur die Anwendung von speziellen Instrumenten, wie z. B. im Controlling, kennenlernen, sondern auch warum deren Einsatz sinnvoll ist. In der Folge ist ein Perspektivwechsel möglich: welche Auswirkungen haben verschiedene Finanzierungsentscheidungen auf die Mitarbeiter und Patienten, wie lässt sich die Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten u. a. Berufsgruppen besser und patientenorientierter organisieren?

Ihnen wird neben fachlichem und methodischem Wissen soziale Intelligenz vermittelt, denn Gesundheitsmanager brauchen Empathie. Sie sollen Konsequenzen Ihrer Entscheidungen bei Ihrem späteren Einsatz (z. B. in einem Unternehmen, bei einer Krankenkasse) auf menschlicher Ebene verstehen und nicht nur auf reiner Zahlenbasis. Mit diesen Kompetenzen und dem zusätzlichen Spezialwissen legen Sie die Grundlage, um in der Gesundheitsbranche erfolgreich Ihre Karriere zu starten. Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss erwarten Sie attraktive Arbeitsgebiete mit sicheren Arbeitsplätzen. Denn Beschäftigungen im deutschen Gesundheitswesen können nicht einfach ins europäische Ausland verlegt werden. 

Um allen Studierenden optimale Voraussetzungen zu bieten, setzt die WLH auf kleine Lerngruppen und intensive Betreuung. Durch die kleinen Studiengruppen wird jeder Einzelne wahrgenommen und erfährt in einem wertschätzenden Klima unter Mitstudenten und mit dem WLH-Team Unterstützung. Die Professoren arbeiten inhaltlich und menschlich eng zusammen und leben den interdisziplinären Anspruch der WLH in Lehre und ausgewiesener Forschung.

Studienbroschüre bzw. Flyer

Studieren in der Metropolregion Nürnberg

Die WLH liegt direkt im Fürther Südstadtpark, inmitten historischer Bauten, welche zum größten Teil in Wohnflächen umgebaut wurden. Die Wissenschaftsstadt Fürth liegt direkt im bayerischen Städtedreieck Nürnberg, Fürth, Erlangen. Alle drei Städte gehören zur Metropolregion und sind gut an den ÖPNV angebunden. Weitere Informationen über die Lage der Hochschule finden Sie hier.

Ihr Abschluss

An der WLH erwerben Studierende den Titel "Bachelor of Arts". Dieser ist der bekannteste unter den Bachelor Abschlüssen, der sowohl an Hochschulen und Universitäten vergeben wird.

Er wird in Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften sowie in Gesellschafts- und Sozialwissenschaften oder Sprach- und Kulturwissenschaften verliehen.

Mit dem abgeschlossenen Bachelorprogramm erlangen Sie die Zugangsqualifikation für einen konsekutiven Masterstudiengang. Mit „GesundheitsWirtschaft und Ethik (M. A.)“ können Sie diesen Abschluss auch an der WLH erreichen. Weitere Informationen zum Masterprogramm finden Sie hier (Verlinkung).  

Ihre Zukunft

Nach Beendigung des Studiums haben Sie Kenntnisse über den gesamten Bereich des Gesundheitsmanagement, der Gestaltung (sozialer) Dienstleistungen, die Organisation medizinischer und pflegerischer Abläufe, die Entwicklung von Versorgungskonzepten und das dazugehörige ökonomische Know-how. Ihnen stehen Karrieren bei Firmen der Gesundheits- und Sozialversorgung, im Sozialmanagement, Unternehmens- und Sozialberatungen, in der Gesundheits- und Pflegepolitik sowie an wissenschaftlichen Instituten offen.

Ausführlichere Informationen zu Ihren Perspektiven nach dem Studium und Stimmen unserer Absolventen finden Sie hier.

Wussten Sie, dass...

...fast jeder 7. Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitsmarkt arbeitet?
...die Gesundheitsausgaben über 11% des Bruttosozialprodukts ausmachen?
...die Gesundheitsausgaben zwischen 2000 und 2013 um fast 50% gewachsen sind?
...die Anzahl der Pflegebedürftigen zwischen 2000 und 2012 um fast 5% pro Jahr gestiegen ist und weiter steigen wird?

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester,
Quereinstieg zum Sommersemester möglich
Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können  angerechnet werden.
Bewerbung: Bis 15. September / bis 15. März
Immatrikulation: Bis 31. September / 30. März
Studiengebühren: 400 Euro pro Monat
(ab 1.10.2017 425 Euro pro Monat)

Akkreditiert durch Acquin

Sie haben Fragen und wünschen weitergehende Informationen? Wir beraten Sie gerne persönlich. Bitte nehmen Sie mit unserer Studienberatung Kontakt auf.

login