Übersicht - Druckversion
Wilhelm-Löhe-Hochschule
Druckversion der Seite: Übersicht

Übersicht

Wirtschaftsethik studieren:

Gesundheitsökonomie und Ethik (Bachelor of Science)

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Typische Gruppengröße: 10-25 Studierende
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester, Quereinstieg zum Sommersemester möglich
Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.
Bewerbung: Bis 15. September / bis 15. März
Immatrikulation: Bis 30. September / 31. März
Studiengebühren: 425 € / Monat

Akkreditierung: Der Studiengang „Gesundheitsökonomie und Ethik“ (B.Sc.) wurde 2017 von der AHGPS, der Akkreditierungsagentur für das Gesundheits- und Sozialwesen, reakkreditiert.

Warum dieser Studiengang

Technischer Fortschritt, demografischer Wandel neue Verständnisse von Gesundheit und Alter u.a. sind Gründe für einen enormen Gestaltungsbedarf im Gesundheitswesen. Hier sind kluge, vielseitige Köpfe gefragt. Der Studiengang „Gesundheitsökonomie und Ethik“ ist ein Managementstudiengang, jedoch kommt hier der Schwerpunkt Ethik hinzu. Das macht sein herausragendes Profil aus, das Sie sonst im deutschsprachigen Raum selten finden: Es geht um die wertebewusste erfolgreiche Gestaltung von Gesundheit. Sie lernen also auch, sich selbst und anderen Rechenschaft abzulegen für Entscheidungen, die nicht allein mathematisch oder rational herzuleiten sind. Sie entscheiden, welche Werte für Sie plausibel sind. Das ist eine Kompetenz, die in Zukunft gefragter denn je ist. Der Studiengang qualifiziert Sie darüber hinaus für ein Masterstudium auf universitärem Niveau.

Schlüsselqualifikationen

Der Bachelor-Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik vermittelt die Schlüsselqualifikationen, um den Wandel in den Organisationen als Fach- oder Führungskraft kompetent zu gestalten. Im Mittelpunkt stehen neben der Wirtschaftsethik auf das Gesundheitswesen bezogene volks- und betriebswirtschaftliche Kompetenzen. Sie erwerben Kenntnisse über das Verhältnis von Wirtschaftlichkeit und Würde des Menschen, etwa ganz konkret für Entscheidungen zur Gestaltung von Regeln bzw. Prozessen und deren Anwendung im Gesundheitswesen. Gerade hier geht es immer auch um die Beziehung zum Menschen, z. B. im Krankenhaus, in ambulanten und stationären Einrichtungen. Darüber hinaus lernen Sie die Folgen wirtschaftlicher Entscheidungen richtig einzuschätzen und im Einklang mit ethischen Werten umzusetzen. Diese Lehrinhalte werden Ihnen anhand des für die Wilhelm Löhe Hochschule typischen Lehrkonzepts vermittelt: interdisziplinär, betreuungsstark und werteorientiert. Sie können durch Mitarbeit im Ethikinstitut der WLH vielseitig vertieft werden.

Sie finden ethische Fragestellungen und Themenbereiche spannend? Dann könnte der Ethikblog des Wilhelm Löhe Instituts für Ethik interessant für Sie sein.

Hier geht’s zum Blog

> Zum Studienaufbau

Perspektiven nach dem Studium

Den Wirtschaftsethikern stehen Karrieren für leitende Funktionen in Firmen der Gesundheits- und Sozialversorgung offen, z. B. in Stabsabteilungen, im Bildungs- und Personalbereich oder im strategischen Management. Weiterhin ergeben sich vielfältige wissenschaftliche und gesundheitspolitische Aufstiegsmöglichkeiten, etwa auch im politischen Bereich. An der WLH ausgebildete Wirtschaftsethiker bringen Wertebewusstsein ins Berufsleben ein. Sie verstehen die vielseitigen Konsequenzen Ihrer Entscheidungen: menschlich und wirtschaftlich. Nach dem Studium erwartet Sie somit eine sinnstiftende Tätigkeit im Dienst am Menschen.

> Mehr zu den beruflichen Perspektiven

Mit dem abgeschlossenen Bachelorprogramm erlangen Sie die Zugangsqualifikation für einen konsekutiven Masterstudiengang. Mit „Gesundheitswirtschaft und Ethik (M. A.)“ können Sie einen Master Abschluss auch an der WLH erreichen.

Was unsere Studierenden sagen

Studentin_Gesundheitsökonomie und Ethik

Roberta Schlüter, 1. Semester:

„Der Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik ist in Deutschland in dieser Kombination einmalig. Mir ist es sehr wichtig Entscheidungen aus verschiedenen Sichtweisen heraus zu treffen. Im Studiengang ist dies durch die Kombination zweier Disziplinen möglich.“ 

Student_Gesundheitsökonomie und Ethik

Micha Feuchtmann, 1. Semester: 

 "Meine Entscheidung zum Studiengang „Gesundheitsökonomie und Ethik“ war definitiv richtig. Das Erlernen der ethischen Sichtweisen und Argumentationen hat mich sowohl persönlich als auch im interdisziplinären Studieren massiv weitergebracht. Ich empfehle jedem dieses Studium, der Wert sowohl auf wirtschaftliches Wachstum als auch auf humanistische Aspekte legt."

Selina Avdiji, 1. Semester:

 „Für mich persönlich ist es sehr wichtig, mich mit dem, was ich tue, identifizieren zu können. Mich motiviert deshalb besonders, dass ich in diesem Studiengang nicht nur eine ökonomische/betriebswirtschaftliche Sicht auf Sachverhalte im Gesundheitswesen bekomme, sondern auch verschiedene moralische Sichtweisen, die ich später in meinem Job zum Vorteil einsetzen kann."

Studiengangsleiter

Ihr Studiengangsleiter ist Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, Inhaber der Professur für Wirtschafts- und Sozialethik, und für die Lehre in Ihren Schwerpunktfächern verantwortlich.

Das sagt Professor Nass über das Fachgebiet Wirtschaftsethik:
„Wirtschaftsethiker im Gesundheitswesen gestalten mit Werte- und Fachkompetenz. Sie kombinieren ökonomische und technische Machbarkeit mit ethischem Werteprofil. Als Führungskräfte geben Sie in komplexen Entscheidungen Orientierung vor, fordern zu gut begründeten Entscheidungen heraus und geben dem ethischen Profil von Unternehmen ein glaubwürdiges Gesicht. Wissenschaftlich sind sie kreative Vordenker eines zukunftsfähigen Gesundheitswesens, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt.“

 > Zum Profil von Professor Nass

 

Sie möchten mehr über den Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik erfahren?

> Studiengangsmanagerin kontaktieren

> Jetzt bewerben

Ansprechpartnerin

Janine Busse
Studienberatung Bachelor Vollzeit und Master-Studiengänge
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 33

Studiengangsmoderator

Prof. Dr. Dr. Elmar Nass
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 24