Vision der WLH:

„Unsere ausgebildeten Führungskräfte sehen wir als kreative Vordenker eines zukunftsfähigen Gesundheitswesens. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt. Das Gesundheitssystem wird vom Menschen und seinen Bedürfnissen her gedacht und nicht (nur) sektorenspezifisch (Krankenhaus, Pflege, berufliche und soziale Rehabilitation).“

Innovationsmanagement studieren:

Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen (Bachelor of Arts)

In 7 Semestern zum Innovationsexperten.

Lernen Sie in kleinen Gruppen die Besonderheiten des Innovationsmanagements in der Gesundheitsbranche kennen! Sie haben oft gute Ideen, auf die andere nicht kommen? Entwickeln Sie diese eigenen Ideen weiter und erfahren Sie, wie man die Ideen wirkungsvoll in Neuerungen umsetzt! Denn besser noch als über die relevanten Methoden zu reden, ist es, sie praxisnah anzuwenden und selbst zu erleben. Gerade im Gesundheitswesen gibt es aktuell viele Veränderungen, auch ausgelöst durch den technologischen Fortschritt.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester,
Quereinstieg zum Sommersemester möglich
Voraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können  angerechnet werden.
Bewerbung: Bis 15. September / bis 15. März
Immatrikulation: Bis 30. September / 31. März
Studiengebühren: 425 € / Monat

Der Studiengang "Technologie- und Innovationsmanagement im Gesundheitswesen" (B.A.) wurde 2017 von der AHGPS, der Akkreditierungsagentur für das Gesundheits- und Sozialwesen, reakkreditiert.

Querdenker und Umsetzer willkommen

In unserer Welt erleben wir aktuell viel Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeiten. Demographischer Wandel und technologischer Fortschritt lösen massive Veränderungen aus. Da sind Gestalter gefragt, die sich mit zeitgemäßen und wirkungsvollen Methoden auskennen: Klassisches Projektmanagement und agile Projektarbeit, traditionelles Innovationsmanagement und Design Thinking. Lernen Sie, was funktioniert und wenden Sie es direkt an!

Entwickeln Sie sich in unseren Kleingruppen auch als Person weiter! Dabei werden Sie von erfahrenen und engagierten Professoren betreut, die aufgrund der kleinen Gruppen eng mit Ihnen zusammen arbeiten. Entdecken Sie Ihre Stärken und bauen Sie diese aus! Die WLH unterstützt Sie dabei, Ihre Fähigkeiten zu verbessern, denn sie sind das beste Fundament für Erfolg im Beruf und eine erfüllende Karriere.

Perspektiven nach dem Studium

Mitarbeiter*innen und Führungskräfte mit Fertigkeiten zu Technologie und Innovation werden im Gesundheitsmanagement in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Durch Ihren Schwerpunkt im Studium gestalten Sie mit bei der Weiterentwicklung der eigenen Abteilung oder der ganzen Organisation. Sie leiten wichtige Zukunftsprojekte oder übernehmen die Moderation von Workshops. Gerade durch Ihre Methodenstärke leisten Sie als Fach- oder Führungskraft einen wichtigen Beitrag, zusätzlich zu Ihrem Wissen rund um die Gesundheits- und Sozialwirtschaft.

> Mehr zu den beruflichen Perspektiven

Studiengangsleiter

Ihr Studiengangsleiter ist Prof. Dr. Clifford Sell, Inhaber der Professur für Innovations- und Veränderungsmanagement.

Die Grundhaltung von Prof. Sell zu Technologie- und Innovationsmanagement: „Unser Feld ist sehr schnelllebig. Daher möchten wir die Studierenden darauf vorbereiten, wie man grundsätzlich daran arbeitet das Neue in die Welt zu bringen. Wir bilden zwischen Experten Vermittler aus und gestalten Prozesse und Veränderungen in Unternehmen.“

> Zum Profil von Professor Sell

Erfahren Sie mehr über den Studiengang Technologie- und Innovationsmanagement und stellen Sie Ihre Frage oder bewerben Sie sich direkt:

> Studiengangsmanagerin kontaktieren

> Jetzt bewerben

Ansprechpartnerin

Janine Busse
Studienberatung Bachelor Vollzeit und Master-Studiengänge
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 33