This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Wilhelm Löhe Hochschule WLH Studium Bachelor Master Gesundheit

Prof. Dr. Dietrich von Schweinitz, Präsident der WLH

Dietrich von Schweinitz wurde 1954 in Hamburg geboren und wuchs dort sowie in Bonn/Bad Godesberg und Washington DC, USA auf. Nach dem Abitur folgte ein zweijähriger Dienst bei der Bundeswehr und anschliessend das Medizinstudium in Hamburg, das er 1980 mit dem Staatsexamen und der Approbation zum Arzt abschloss. Er promovierte an der Universität Hamburg zu einem Thema aus der Kinderheilkunde (magna cum laude). 

Dietrich von Schweinitz war von 1981 – 1983 als Assistenzarzt an der Kinderklinik St. Hedwig, Regensburg, danach an der Chirurgischen Klinik in Reutlingen und schliesslich an der Kinderchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover tätig. Während dieser Zeit erfolgte die Anerkennung als Facharzt für Chirurgie und als Facharzt für Kinderchirurgie, anschliessend eine mehrjährige Tätigkeit als Oberarzt. Wissenschaftlich beschäftigte sich Dietrich von Schweinitz mit frühkindlichen bösartigen Tumoren und etablierte hierfür eine zellbiologische und molekularbiologische Forschergruppe sowie mehrere multizentrische klinische Therapiestudien auf nationaler und internationaler Ebene. Er erhielt 1995 hierfür den Richard Drachter Preis der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie und schloss seine Habilitation zu diesem Thema ab. 

Dietrich von Schweinitz wurde 1999 Ordinarius für Kinderchirurgie und Chefarzt am Universitätskinderspital in Basel, Schweiz. Dort führte er neben der klinischen Tätigkeit seine Forschung fort und wurde 2003 mit dem Dora-Seiff Preis für Krebsforschung der Universität Basel ausgezeichnet.

2003 wechselte Dietrich von Schweinitz auf den Lehrstuhl für Kinderchirurgie der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) München und wurde Direktor der zugehörigen Kinderchirurgischen Klinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital. Er konnte die Klinik zu einem internationalen Spitzenzentrum für die Versorgung von angeborenen Fehlbildungen und für kinderonkologische Chirurgie ausbauen. Er ist Mitinitiator eine weltweiten internationalen Therapiestudie zu kindlichen Leberkrebsen. Seit 2009 ist er ordentliches Mitglied der bayerischen Akademie der Wissenschaften und seit 2013 des Münchner Kompetenzzentrums Ethik der LMU.

Dietrich von Schweinitz' Schriftenverzeichnis umfasst über 190 Originalarbeiten in internationalen medizinischen Fachzeitschriften, eine Vielzahl von Buchbeiträgen, Editorials und Reviews und er ist Mitherausgeber der zwei deutschsprachigen Standardbücher zum Fach Kinderchirurgie.

Im Herbst 2020 wird Dietrich von Schweinitz von seinem Universitätsamt in den Ruhestand versetzt. Seit 2010 ist er Kommendator der Bayerischen Genossenschaft des Johanniterordens und seit Sommer 2019 Mitglied des Hochschulrates der Wilhelm-Löhe Hochschule. Der Hochschulrat der WLH wählte Prof. von Schweinitz einstimmig Ende Dezember 2019 mit Wirkung zum 1. April 2020 zum Präsidenten der WLH.