Veröffentlichungen

2017

Heidl. C., Müller, S. & Zerth, J. (2017). Akzeptanz eines Monitoring-Sensors in der Altenpflege - Akzeptanz zwischen Handlungs- und Interaktionsperspektive - ein Taxonomie für eine stakeholderorientierte Entwicklung in der Pflege. Ehealth & Society Symposium, 15.02.2017 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, München.

Schneider, M./Besser, J./Zerth, J. (2017), Individualisierung durch Digitalisierung am Beispiel der stationären Pflegeversorgung - Organisations- und informationsökonomische Aspekte, in: Pfannstiel, M. A., Da-Cruz, P., Mehlich, H. (Hrsg.), Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen II, Wiesbaden 2017, S. 205-226.

2016

Zerth, J. (2016): Gesundheitspolitik -quo vadis? Ein Resümee aus einem hoffentlich nicht zur aktionistischen Jahr?, Blog Wirtschaftliche Freiheit, 6. März 2016.

Zerth, J. (2016): Krankenversicherungen als Agenten und Akteure in einem Gesundheitssystem der Zukunft. Eine Rollenbetrachtung zwischen Wettbewerb und Regulierung, in: M. Jungbauer et. al. (Hrsg.) Handbuch Gesundheitssoziologie, Springer Reference Sozialwissenschaften, DOI 10.1007/978-3-658-06477-8_37-1.

Zerth, J. (2016): Dienstleistungsproduktion bei der Demenzversorgung: Eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Rollen eines "Teamproduktionsphänomens", in: Pfannstiel, M./Rasche, C./Mehlich, H. (Hrsg.): Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus. Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz, Heidelberg, S. 235-251.

Zerth, J., Jaensch, P., Müller, S. und, Pfarr, C. (2016) "Was darf eine raumbasierte Pflege-Unterstützung kosten?" Ein angewandtes Discrete Choice Experiment (DCE) bei ambulanter Versorgung demenzkranker Menschen aus Nachfragersicht im Versorgungsmix. 15. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung, Postersitzung Versorgungsforschung im Bereich der Pflege.

Zerth, J. und S. Kirchner-Culca (2016): Akzeptanz des bundeseinheitlichen Medikationsplanes: Eine Betrachtung aus gesundheitsökonomischer Sicht, in: Duesberg, F. (Hrsg.): e-Health 2016, Solingen, S. 129-135.

Zerth, J.; Schmidt, S.; et al. (2016): Defizite in der sektorübergreifenden Vernetzung im Medikationsmanagement zwischen Pflege, Apotheke und Arzt - Stakeholderanalyse und Akzeptanzfaktoren, in: e-Health Journal 1/2016, S. 39-43.

Zerth, J.; Schmidt, S., et al (2016): Sektor-übergreifender Medikationsdatenaustausch - Ergebnisse der Stakeholder- und Akzeptanzanalyse als Teil der wissenschaftlichen Begleitung eines Projektes aus der Modellregion für Gesundheitswirtschaft Franken, in: e-Health-Journal 1/2016, S. 44-47.

Zirlik, M./Schneider, M./Sell, C. (2016), Die Macht der Spezialisten - Changemanagement in der Expertenorganisation Krankenhaus, in: Zeitschrift für Führung und Personalmanagement in der Gesundheitswirtschaft, Jg. 2, Nr. 3, S. 12-19.

2015

Bauer, J., Kettschau, A., Besser, J., Jaensch, P., Bodendorf, F., Zerth, J. & Franke, J. (2015). Konzeption eines intelligenten Systems zur Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten im häuslichen Umfeld. Poster am 8. AAL-Kongress "Zukunft Lebensräume", Frankfurt.

Kirchner-Culca, S. (2015): Market Access für Biologicals und Biosimilars: ein explanatorischer Beitrag über Einflussfaktoren der Biosimilars-Penetration, in: Market Access & Health Policy, Ausgabe 05, September 2015, Deutsche Fachgesellschaft für Market Access (DFGMA), S. III-IV. 

Kuchinke, B., Zerth, J. (2015): Spatial Competition between Health Care Providers: Effects of Standardization. Theoretical Economics Letters, 5, http://dx.doi.org/10.4236/tel.2015.

Oberender, P., Zerth, J. (2015): Kostenfaktor vs. Wachstumsfaktor. Worin definiert das Potenzial des Gesundheitsmarktes?, in: Oberender, P., Zerth, J., Brodmann, G. (Hrsg.): Patient Gesundheitswesen. Mission 2030, These 3.17, S. 54.

Oberender, P., Zerth, J., Bronnhuber, A. (2015): Wachstumsmarkt Onkologie, in: Der Onkologe 21: 701-707, 10.1007/s00761-015-2954-9.

Oberender, P./ J. Zerth/ G. Brodmann (Hg.): Patient Gesundheitswesen. Mission 2030, Berlin u.a. 2015

Zerth, J. (2015): Technik vs. Mensch. Unser Rettungsanker - Die technischen Assistenzsysteme?, in: Oberender, P., Zerth, J., Brodmann, G. (Hrsg.): Patient Gesundheitswesen. Mission 2030, These 2.5, S. 30.

Zerth, J. (2015): Ökonomische Rahmenbedingungen und medizinische Indikation, in: Dörries, A./Lipp, V. (Hrsg.): Medizinische Indikation. Ärztliche, ethische und rechtliche Perspektiven. Grundlagen und Praxis, Stuttgart, S. 125-140.

Zerth, J.: Gesundheitsassistenz von der Wiege bis zur Bahre - Chancen und Grenze einer mobilen und individualisierten und spielerischen(?) Medizin, Diskussionsimpuls und Diskussionsleitung, 8. IS-Workshop "Multimodal Sensor Technologies and Gamification meets Prevention, Diagnostics and Therapy", Erlangen 30. April 2015.

Zerth, J.: Workshopleitung "Assistenzsysteme und Usability" im Rahmen des (zusammen mit A. Zahneisen und I. Maucher), 1. Fachtagung "Gestaltung von Digitalisierung und Technik in der Pflege, Bayerisches Ministerium für Gesundheit und Pflege, 16. April 2015.

Zerth, J.: Diskussionsimpuls  "E-health-Gesetz: eine Lösung für die Herausforderung - Zur Einstimmung, Leitung des Teilsymposions "Neue Anstöße für mehr Qualität im Gesundheitswesen", Telemedizin: Bringt das E-Health-Gesetz jetzt den Durchbruch?, Gesellschaft für  Recht und Politik im Gesundheitswesen, Berlin 25. und 26. Juni 2015.

Zerth, J.: "Klimawandel und Gesundheitssystem", 14.8.2015, mit Prof. Jürgen Zerth; http://de.radiovaticana.va/news/2015/08/14/klimawandel_bedeutet_belastungen_des_gesundheitssystems/1165040

Zerth, J., Bronnhuber, A. (2015): Sachwalterrollen in der Pflege. Die Bedeutung des Pflegearrangements und Managed Care, in: WiSt Heft 6, 44. Jg., S. 325-331.

Zerth, J., Jaensch, P., Zirlik, M., Nass, E.: Principal-Agent-Approach meets Christian Spirituality. An interdisciplinary model to implement a virtue-based Enterprise Culture.  4th International Colloquium on Christian Humanism in Economics and Business:  Ethics in Christian Ethics and Spirituality in Business, Barcelona, 20.-22.4.2015  (conference paper)

Zerth, J./Kirchner-Culca, S. (2015): Erprobung des bundeseinheitlichen Medikationsplan für Deutschland hinsichtlich Akzeptanz und Praktikabilität: gesundheitsökonomische Blick auf eine akzeptanzfördernde Implementierung - Work in Progress, Jahrestagung Aktionsbündnis Patientensicherheit, 10 Jahre APS: Patientensicherheit - die Zukunft im Blick, 16./17. April 2015, Berlin.

2014 und älter

Schwarzmeier, A., Besser, J., Weigel, R., Fischer, G. and Kissinger, D.: "A Compact Back-Plaster Sensor Node for Dementia and Alzheimer Patient Care" (2014). IEEE Sensors Applications Symposium (SAS2014), Queenstown, New Zealand.

Kirchner-Culca, S./Mathes, J./Schmidt, S./, M. Schneider, M./Zerth, J. (2014), Akzeptanz innovativer Lösungen im Bereich der Medizintechnik, Poster Medizin innovativ MedTech Pharma 2014, 2.-3. Juli 2014 in Nürnberg.

Schneider, M. (2014): Kurzbesprechung zu Sauerbrey-Merkel, G. (Monographie): Defizite in der Versorgung der Menschen mit Demenz in Deutschland - Ursachen, Konsequenzen, Lösungsansätze, in: ORDO Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, Bd. 54 (2014), S. 514-516.

Jaensch, P., Besser, J. & Zerth, J. (2014). Eine Taxonomie "assistiver Technologien/AAL" aus zielgerichteter Perspektive eines Sozialunternehmens. Poster am 7. AAL-Kongress "Wohnen - Pflege - Teilhabe - Besser leben durch Technik", Berlin.

Klosa, P. R., Klein, C., Heckel, M., Bronnhuber, A. C., Ostgathe, C., Stiel, S. (2014): The EAPC framework on palliativesedation and clinical practice -- a questionnaire-based Survey in Germany. Support Care Cancer 2014 Oct 18;22(10):2621-8. Epub 2014 Apr 18.

Besser, J., Schneider, M., Kirchner, S. & Zerth, J. (2014). Multiperspektivische Betrachtung TeleCare/TeleMed in der pflegerischen Versorgung. Poster am 2. Bayerischen Tag der Telemedizin, München.

Schneider, M. (2013): Wertschöpfungsorientierte Arbeitsteilung im Krankenhaus: Effizienzbewertung und Auswahl von Organisationsformen am Beispiel der Pflege - Eine organisationstheoretische Analyse, Bayreuth 2013.

Zerth, J.; Besser, J. & Reichert, A. (2012). Effectiveness and efficiency for ambulatory care assisted by mobile technological devices. Biomed Tech 2012; 57 (Suppl. 1)

Pensky, N. & Besser, J. (2011). Innovative, nutzerorientierte Forschung - Das Projekt "Barrierefreie Gesundheitsassistenz". In : M. Horneber & H. Schoenauer: Lebensräume-Lebensträume. Innovative Konzepte und Dienstleistungen für besondere Lebenssituationen. Stuttgart: Kohlhammer Verlag

Schneider, M. (2009): Versorgung und Vergütung an der Schnittstelle ambulant-stationär: Diagnose und Therapie - Eine ökonomische Analyse, Bayreuth 2009.