Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Professur
Wirtschafts- und Sozialethik

Die Professur vertritt an der WLH die Sozialethik mit einem ökonomischen wie christlichen Profil. Sie erschließt mit einem Bekenntnis zur Marktwirtschaft Begründungen und Anwendungen vielfältiger Ordnungs-, Wirtschafts- und Unternehmensethiken für die Praxis des Gesundheits- und Sozialwesens.  Schwerpunkt ist die Einführung in die Urteilsfähigkeit zur ethischen Bewertung der konkreten Ausgestaltung von sozialer Ordnung und Corporate Governance and Compliance sowie sozialökonomischer Dilemmata. In der Tradition von Wilhelm Löhe sowie der ganzen Breite diakonischen und caritativen Engagements der Kirchen ist das christliche Menschenbild mit seinen normativen Implikationen dazu die ökumenische Grundlage.

Inhaber der Professur: Prof. Dr. Dr. Elmar Nass

Studiengangsmoderation/Fachstudienberatung
"Gesundheitsökonomie und Ethik (B.Sc.)"

Studiengangsmoderation/Fachstudienberatung
"Werteorientiertes Gesundheitsmanagement (M.A.)"

Aktuelles

Prof. Dr. Dr. Elmar Nass veröffentlicht Beitrag in den USA:

Behavioral Economical Ethics. The Catholic Contribution to a New Chapter in Economic Ethics. In: Catholic Social Science Review 25 (2020): 181-196 https://doi.org/10.5840/cssr20202539

Prof. Elmar Nass im Interview mit dem DOMRADIO zum sozialethischen Corona-Kompass des Ethikinstituts der WLH, 07.05.2020: www.wlh-fuerth.de/service/aktuelles/aus-dem-hochschulleben/news/detail/News/domradio-sozialethischer-corona-kompass-ein-interview-mit-prof-elmar-nass/

Institutsleiter Elmar Nass legt ein Positionspapier zu diesen zentralen ethischen Fragen vor. Darin bezieht er Stellung aus einer freiheitlich-christlichen Sicht. Er macht damit die Antworten dieser Werteperspektive öffentlich.

 

Das Ethikinstitut der WLH greift in die aktuellen Wertedebatten um die Corona-Krise ein: Triage, Sozialkultur, Begrenzung von Grundrechten und Corona-Bonds sind im Fokus. Institutsleiter Elmar Nass legt ein Positionspapier zu diesen zentralen ethischen Fragen vor. Darin bezieht er Stellung aus einer freiheitlich-christlichen Sicht. Er macht damit die Antworten dieser Werteperspektive öffentlich.

zum Positionspapier 

Christliche Sozialethik ist eine wesentliche Kompetenz des Christentums, denn sie reflektiert und strukturiert das Handeln kirchlicher Akteure in ihrem gesellschaftlich-politischen Umfeld. Der Autor bietet zunächst eine detaillierte Grundlegung mit zahlreichen aktuellen Bezügen. In einem zweiten Teil kommt das Verhältnis christlicher zur allgemeinen Ethik in der Postmoderne in den Blick und wird in die globalen Debatten um Ökumene bei der Schaffung neuer weltweiter ethischer Standards eingeordnet. Ein abschließender praxisbezogener dritter Teil eröffnet weite Perspektiven für die praktische Umsetzung ethischer Fragestellungen in zentralen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens.

Band 13, 2020, 382 S., 39 EUR - ISBN 978-3-17-037056-2

Rezension des Forum Wirtschaftsethik zum Buch

Lesebücher mit Antworten auf große Herausforderungen unserer Zeit und Zukunft boomen. Wie selbstverständlich wird dabei meist ohne Gott argumentiert. Warum eigentlich? Diese Lücke wird jetzt geschlossen. Ausgangsthese ist einfach die Annahme: "Stell Dir vor, es gibt Gott - und dann finde Antworten auf die Fragen des 21. Jahrhunderts!" Dieses Lesebuch beleuchtet mit einer christlichen Sicht auf Mensch und Gesellschaft aktuelle Herausforderungen und Zukunftsszenarien. Es bietet einen christlichen Orientierungskompass im Dickicht vieler Herausforderungen an, wie etwa die Zukunft der Schöpfung, Digitalisierung, Anfang und Ende des Lebens, Familienbild, Krieg und Frieden, Globalisierung, Währungskrise, soziale Gerechtigkeit, Ökonomisierung, Terrorismus u. v. a. m. Praktikable Prinzipien und herausfordernde Antworten beweisen ihre Aktualität. Sie laden ein, große soziale Fragen heute im Licht der Werte Jesu zu deuten.

Bd. 6, 2020, 276 S., 19.90 EUR - ISBN 978-3-643-14526-0

 

Publikationen 2020

  • E-Personalität? Roboter-Ethik in Japan und Europa im Vergleich. In: Die politische Meinung Nr. 565, 58-62.
  • Corona in der zweiten Welle, Interview in: Wirtschaft und Ethik 2/2020: 7-8.
  • Warum findet die Wirtschaftsethik in der Krise kein Gehör? Die normativen Grenzen der ökonomischen Theorie im Pandemie-Diskurs. In: zfwu Sonderband: Alexander Brink u.a. (Hg.): Lehren aus Corona. Impulse aus der Wirtschafts- und Unternehmensethik, 35-43 (mit J. Althammer).
  • Money or Life? The Social and Ethical Limits of Utilitarian Corona Ethics. In: Lucie Tungul (Hg): The (Post)Covid Era: The Middle Class in Focus, Prag: 33-34. 
  • Soziale Marktwirtschaft - Ordnung der Zukunft. Aschendorff Münster 2020 (mit Christian Müller und Johannes Zabel), ISBN: 978-3-402-29618-9.
  • Markt für den Menschen im Zeitalter 4.0. Unsere Verantwortung für das neue Alte der Sozialen Marktwirtschaft. In: C. Müller u.a. (Hg.): Soziale Marktwirtschaft - Ordnung der Zukunft, Münster: 163-173.
  • Einleitung zu: C. Müller u.a. (Hg.): Soziale Marktwirtschaft - Ordnung der Zukunft, Münster: 7-11 (mit C. Müller, J. Zabel).
  • Päpstliche Umweltschützer. Wie die letzten Päpste die Ökologie denken, in: Die Neue Ordnung 5 (2020): 368-371.
  • Die andere Predigt, 32. Sonntag im Jahreskreis A. In: Die Botschaft heute 9-2020, 342.
  • Vergessene Mission, Kolumne in: Die Tagespost vom 22.10.2020.
  • Eine große Vision. Interview zur Enzyklika „Fratelli tutti“, in: Domradio vom 4.10.2020  www.domradio.de/themen/sch%C3%B6pfung/2020-10-05/eine-grosse-vision-sozialethiker-nass-ueber-neue-papst-enzyklika
  • Behavioral Economical Ethics. The Catholic Contribution to a New Chapter in Economic Ethics. In: Catholic Social Science Review 25 (2020): 181-196 doi.org/10.5840/cssr20202539
  • Sozialethik – dezidiert christlich. Interview mit Arnd Küppers vom 10.7.2020ordosocialis.de/sozialethik-dezidiert-christlich/
  • Kompass, der uns führt. In: Kirchenzeitung für das Bistum Aachen vom 2.8.2020.
  • Gegen Corona-Utilitarismus. Kolumne in: Die Tagespost vom 5.6.2020,  www.die-tagespost.de/politik/wirtschaft/kolumne-gegen-corona-utilitarismus;art314,208935
  • Zulassung, Bewertung und Preisbildung von Arzneimitteln aus Sicht von Evidenz und Ethik. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 2/2020: 181-193.
  • Ganzheitliche Bildung will mehr als der Logik des Marktes folgen. Jugend auf dem Weg – von der Egotaktik zur Sinnsuche. In: Katholische Bildung 5/6 (121): 97-105.
  • Neues Paradigma für die Katholische Soziallehre. Ökologischer Humanismus und Marktkritik in der Enzyklika Laudato Sí. In: Ulrich Bartosch u.a. (Hg.): Wirtschaft im Dienst des Lebens? Die päpstliche Enzyklika Laudato Sí als ökonomische und wissenschaftliche Herausforderung, Münster: 97-110.  
  • Kraft, die Zukunft für sich in Anspruch nimmt. Für eine mutige Entscheidungskultur im Umgang mit sozialethischen Dilemmata der Corona-Krise. Positionspapier aus dem Ethikinstitut der Wilhelm Löhe Hochschule, https://www.wlh-fuerth.de/fileadmin/user_upload/WLE_Positionspapier_Mai_2020.pdf
  • Was lernen wir aus der Corona-Krise? Naturrecht als sozialethische Orientierung für die Zeit danach. Auf: https://johannes-messner-gesellschaft.org/2020/04/27/was-lernen-wir-aus-der-corona-krise-naturrecht-als-sozialethische-orientierung-fuer-die-zeit-danach/
  • Sozialethiker fordert Abschied von pastoralen Spielwiesen. Auf: Die Tagespost online vom 6.5.2020, www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/aktuell/sozialethiker-fordert-abschied-von-pastoralen-spielwiesen;art4874,208053
  • Sozialethischer Corona-Kompass. Interview mit domradio Köln vom 7.5.2020, https://www.domradio.de/audio/sozialethischer-corona-kompass-bei-ethikinstitut-herausgebracht-ein-interview-mit-prof-elmar
  • Christliche Sozialethik. Orientierung, die Menschen (wieder) gewinnt. Kohlhammer Stuttgart 2020, ISBN 978-3-17-037056-2.
  • Hoffnung gegen die Hoffnungslosigkeit – Passion in der Pandemie, Vortrag im Kölner Dom am 6.4.2020 zur Karwoche,  https://www.domradio.de/video/geistlicher-vortrag-von-prof-elmar-nass
  • Error-Culture in Value-Based Organizations: A Christian Perspective. In: E. Vanderheiden, C.-H. Mayer (Hg.): Mistakes, Errors and Failures across Cultures. Springer, Cham: 299-313, doi.org/10.1007/978-3-030-35574-6_15.
  • Das Proprium von Diakonie und Caritas – theologische Quellen christlicher Organisationskultur. In: M. Zirlik (Hg.): Unternehmenskultur entwickeln in der Sozialwirtschaft, Springer Berlin.
  • Ethik als Nachfolge. Plädoyer für die Gottesfrage am Anfang der (Sozial-)Ethik. In: Deus Lo Vult. Jahrbuch 2010/2020 der Deutschen Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem. Neue Folge 84: 47-53.
  • Corona, China und das süße Gift des „divide et impera“. In: Wirtschaft und Ethik 31 1/ (2020): 3
  • (Keine) Angst vor China. In: Die Tagespost vom 27.2.2020.Vier Herausforderungen der Corona-Krise. In: Die Tagespost vom 2.4.2020: 28.
  • Päpstliche Umweltschützer. Wie Johannes Paul II., Benedikt XVI. und Franziskus die Ökologie denken. In: Die Tagespost online vom 12.4.2020, https://www.die-tagespost.de/gesellschaft/feuilleton/Paepstliche-Umweltschuetzer;art310,207300
  • Nass: Deus Homo! 21 christliche Orientierungen für das 21. Jahrhundert. Mit einem Geleitwort von Bischof Dr. Helmut Dieser, Münster 2020: http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-14526-0
  • Die Kirche wieder über ihre Schätze definieren. In: PURspezial 1/2020: 8-11.
  • Rezension zu: Existentielle Freiheit und politische Freiheit. Die Freiheitsideen von Karl Jaspers und Friedrich August von Hayek im Vergleich. P. Batthyány. In: Theologie und Philosophie 1/2020: 112-115.

Lehrveranstaltungen

  • Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Non-Profit-Management
  • Grundlagen angewandter Ethik
  • Führungsethik
  • Ordnungsethik
  • Corporate Governance
  • Wissenschaftstheorie

Curriculum Vitae

1986Abitur (Krefeld)
1986-1988Ausbildung Bankkaufmann (Stadtsparkasse Mönchengladbach)
10.10.1994Priesterweihe (Rom)
1995Lic. soc. (Universität Gregoriana Rom)
1995-1999Kaplan in Viersen-Süchteln
1998Dipl. theol. (Universität Trier)
1999-2002Promotion Christliche Sozialwissenschaft Dr. theol. (Universität Trier)
2002-2006Promotion Sozialpolitik und Sozialökonomik Dr. soc. (Universität Bochum)
2003-2007Lehraufträge an den Universitäten Bochum, Essen-Duisburg, Köln
2006-2013Bischöfl. Beauftragter f. Fortbildung des Pastoralpersonals Bistum Aachen
2007-2011Wissenschaftlicher Leiter der Grundwertekommission der CDA Deutschland
2007-2012Vorlesungen und Diplomprüfungen im Fach Christl. Gesellschaftslehre & Pastoralsoziologie Bonn
01.10.2007Domvikar am Hohen Dom zu Aachen
2012-2013Lehrauftrag RWTH Aachen

01.04.2013

Professor für Wirtschafts- und Sozialethik: Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

05.06.2014Habilitation an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen und Venia Legendi für "Christliche Wirtschafts- und Sozialehtik"

Externe Aufgaben und Mitgliedschaften

  • Mitinitiator des Arbeitskreises Ethik und Soziale Marktwirtschaft (ESMA) der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM)   >> Link
  • Joseph-Höffner-Gesellschaft (Vorstand)
  • Gesellschaft zur Förderung von Wirtschaftswissenschaften und Ethik (Vorstand)
  • Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik
  • Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
  • Mitherausgeber der „Zeitschrift für Marktwirtschaft und Ethik“ (zfme) / Journal of Markets and Ethics
  • Netzwerk Diakoniewissenschaft
  • Görres Gesellschaft: Wirtschaftsethische Sektion
  • Subsidiar Erzbistum Bamberg: Fürth West
  • Wissenschaftlicher Beirat: Ordo socialis. Wissenschaftliche Vereinigung zur Förderung der Christlichen Gesellschaftslehre
  • Wissenschaftlicher Beirat der Johannes Messner Gesellschaft
  • Wissenschaftlicher Berater der CDA Deutschland

Alle Publikationen (bis 31.01.2020)

Elmar Nass
Prof. Dr. Dr. Elmar Nass
Leitung des Instituts
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 24
Büro 1.03 (1. OG)

Alle Publikationen finden sich auf www.elmarnass.de