Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Professur
Betriebswirtschaftslehre

Die Professur vertritt an der WLH die Betriebswirtschaftslehre in ihrer klassischen Ausrichtung auf die Unterstützung der betrieblichen Führung. Dies beinhaltet ein umfassendes Spektrum an Instrumenten und Methoden zur verantwortlichen Entwicklung, Gestaltung und Koordination betrieblicher Prozesse, Strukturen und Entscheidungen.

Ein Schwerpunkt der Professur liegt auf  Methoden zur  Erhebung, Aufbereitung und gezielten Verwendung  von Informationen aus dem externen und internen betrieblichen Rechnungswesen. Zu ihrem Einsatz in Planung, Steuerung und Kontrolle werden ihre entscheidungsunterstützende, aber auch ihre Motivations- und Anreizwirkungen analysiert.

Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der betrieblichen Investition und Finanzierung. Analysiert und ent­wickelt werden Finanzierungsformen sowie Methoden zur nachhaltigen Beurteilung von Projekten insbesondere in Gesundheits- und Sozialbetrieben.

In einem dritten Schwerpunkt beschäftigt sich die Professur mit Fragen von Personal und Organisation, ebenfalls wieder schwerpunktmäßig in Gesundheits- und Sozialbetrieben. Hier wird die nachhaltige Planung und Entwicklung personeller Bedarfe, Kompetenzen und Ressourcen vor dem Hintergrund einer von Alterung und Migration geprägten gesellschaftlichen Dynamik betrachtet.

Inhaber der Professur: Prof. Dr. Clemens Werkmeister

Wissenschaftliche Leitung der Wilhelm Löhe Akademie

Vorsitzender des Senats

Lehrveranstaltungen

  • BWL
  • Rechnungswesen
  • Controlling im Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Ökonomie
  • Finanzierung im Gesundheitswesen
  • Statistik
  • Dienstleistungscontrolling
  • Finanz- und Bilanzmanagement
  • Dogmengeschichte
  • Controlling in Versorgungsnetzen
  • Controlling und Finanzierung

Ausgewählte Publikationen

Monographien:

  • Unternehmensführung. 2. Aufl., München 2011 (mit W. Burr und M. Stephan).

  • Managementfallstudien für das Controlling. 2. Aufl., München 2008 (mit E. Troßmann und A. Baumeister).

  • Investitionsbudgetierung mit leistungs­orien­tier­ter Managemententlohnung. Wiesbaden 2005.

  • Arbeitsbuch Investition. Stuttgart 2001 (mit E. Troßmann; unveränderter Nachdruck 2006).

  • Steuerung im internationalen Produktionsverbund mit Güternetzwerken. Wiesbaden 1997.

Ausgewählte Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken:

  • Diversity Reporting in Germany – an Empirical Investigation of DAX30 Companies. In: ReThinking Diversity. Hrsg. v. C. Braedel u. A. Müller Heidelberg. (erscheint 2013)

  • Controlling innovativer Projekte mit dem Earned-Value-Ansatz. In: WiSt (36) 2008, S. 75-81.

  • Fallstudie zum Controlling innovativer Projekte mit dem Earned-Value-Ansatz. In: WiSt (36) 2008, S. 117-118, 171-174. 

  • Adjusting Financial Risk Measures to Industrial Risk Management. In: Challenges for Industrial Production. Hrsg. v. J. Geldermann, M. Treitz, H. Schollenberger u. O. Rentz. Karlsruhe 2005, S. 69-78.

  • Lerneffekte in einer prozessorientierten Variantenkalkulation. In: ZfbF Zeitschrift für betriebs­wirtschaftliche Forschung (55) 2003, S. 382-400.

  • Die Wirkung spezieller Börsenstandards am Beispiel des SMAX. In: DBW Die Betriebs­wirt­schaft (61) 2001, S. 121-141 (mit A. Baumeister).

  • Auktionsverfahren für Aktienemissionen. In: Finanz Betrieb 2001, S. 44-49 (mit A. Bau­meis­ter).

  • Periodenbezogene Produktionsprogrammplanung bei betrieblichem Lernen. In: ZfB Zeitschrift für Betriebswirtschaft (70) 2000, S. 163-186. 

Online-Beiträge:

  • Controwiki – das Wiki für Controlling und Management.
Clemens Werkmeister
Prof. Dr. Clemens Werkmeister
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 23
Büro 1.10 (1. OG)