Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Student Hochschule WLH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

aus dem Hochschulleben

Neuer berufsbegleitender Studiengang an der WLH: Sozialmanagement (B. A.)

Erzieherinnen und Erzieher sind pädagogische Fachkräfte, die in sozialen Einrichtungen Kinder und Jugendliche aller Altersstufen betreuen. Heilpädagogische Fachkräfte widmen sich ebenso Erwachsenen mit Förderbedarf. Wenn beide Berufsgruppen nach ein paar Jahren in der Praxis Team- oder Bereichsleiteraufgaben in ihrer Einrichtung übernehmen, fühlen sie sich durch ihre Ausbildung allerdings oft nicht optimal auf die täglichen Herausforderungen vorbereitet.

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „Sozialmanagement“ der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth schließt diese Lücke und vermittelt das notwendige Know-how im Personal-, Abrechnungs-, oder Rechtsbereich. Durch teilnehmerorientierte Lehr- und Lernformen wird die Fähigkeit der Studierenden zur Reflexion und zum Transfer wissenschaftlichen Arbeitens geschult.

Die Studentinnen und Studenten werden von der erfahrenen Professorenschaft in kleinen Lerngruppen betreut. Somit erwerben die Absolventinnen und Absolventen die Kompetenz, Ihre Einrichtung gut zu positionieren und leiten zu können. 

Der Studienablauf in diesem berufsbegleitenden Programm ist perfekt auf die Anforderungen von Berufstätigen abgestimmt. Die Anzahl der Präsenzphasen ist reduziert, aber so gestaltet, dass die Studierenden auch von den Erfahrungen der anderen profitieren können.

Das Besondere am Studienprogramm „Sozialmanagement“  ist, dass es auch ohne Abitur absolviert werden kann.  Voraussetzung für den Studienbeginn ist die bestandene Abschlussprüfung einer Fachschule oder Fachakademie für Sozialpädagogik oder Heilerziehungspflege und eine anschließende dreijährige Berufstätigkeit.

Zurück