Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Student Hochschule WLH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

aus dem Hochschulleben

WLH-Wissenschaftler Jürgen Zerth erneut ins Präsidium der GRPG berufen

Gesellschaft adressiert aus interdisziplinärer Perspektive aktuelle Gesundheitspolitik | Bei der turnusmäßigen Neuwahl des Präsidiums der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (GRPG) ist Prof. Jürgen Zerth wieder als Beisitzer Ökonomie ins 22-köpfige Gremium der traditionsreichen interdisziplinären Fachgesellschaften im Gesundheitswesen gewählt worden. Die Mitgliederversammlung in Berlin stand im Zusammenhang mit dem Symposium der Gesellschaft zum Themenfeld „Künstliche Intelligenz und die Zukunft der medizinischen Versorgung“. Die GRPG wurde vor 25 Jahren gegründet, um einen dezidiert interdisziplinären Blick aus gesundheitswissenschaftlicher, gesundheitspolitischer, juristischer und gesundheitsökonomischer auf aktuelle Entwicklungstrends im Gesundheitswesen werfen zu können. Die Gesellschaft, die über 200 Mitglieder, darunter namhafte institutionelle Mitglieder, zählt adressiert im Jahresturnus durch wissenschaftliche Symposien, parlamentarische Hintergrundgespräche als auch durch themenbezogene Arbeitskreise ordnungspolitische Fragen der deutschen wie auch der europäischen und internationalen Gesundheitspolitik. Jürgen Zerth hatte in der vergangenen Amtsperiode als Beisitzer für (Gesundheits-)Ökonomie nicht nur den Auftrag im Präsidium den Bereich der Gesundheitsökonomie zu vertreten sondern war in enger Zusammenarbeit mit den Präsidiumskollegen für Digitalisierung, Prof. Guido Noelle und Prof. Arno Elmar, gerade mit dem Themenschwerpunkt Digitalisierung in Medizin und Pflege befasst.  Bei der Neuwahl wurde ebenfalls die engere Führungsriege der GRPG bestätigt, bestehend aus dem Präsidenten der GRPG, Prof. Volker Ulrich von der Universität Bayreuth, sowie den Vizepräsidenten Prof. Georg Marckmann (LMU München), Prof. Jochen Taupitz (Uni Mannheim) und Prof. Eberhard Wille (Uni Mannheim). 

Zurück
Für weitere vier Jahre ins Präsidium der GRPG gewählt, Prof. Jürgen Zerth, Vizepräsident Forschung der WLH