Student Hochschule WLH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

aus der Forschung

Wissen in Kompetenz wandeln – im Projekt KOLA

Prof. Dr. Thomas Prescher, Professor für Berufspädagogik, betreute bei seiner vorherigen Arbeitsstelle, der TU Kaiserslautern, das Projekt „Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien (KOLA)“. Das Ziel dabei war es, zu erforschen, wie sich die Mobilität und Verletzbarkeit digitaler Medien gewinnbringend bei Betrieben des Ausbauhandwerks in die Ausbildung integrieren lassen. Auszubildende können im Rahmen dieses Projekts in einer App Arbeitsaufträge mit einem Smartphone oder Tablet direkt auf der Baustelle abrufen. Weiterhin soll er seine Arbeit mittels Fotos oder Text erfassen. So lässt sich der Lernerfolg dokumentieren.

Die Pilotphase für KOLA verlief ernüchternd, denn technikferne Arbeitgeber stehen dem Einsatz der neuen Technik skeptisch gegenüber. Auch die Vorstellung, dass die Lehrlinge auf der Baustelle fotografieren, führte bei Hausbesitzern und Ausbildern zu Bedenken. Die Akteure müssten zuerst lernen mit der App zu arbeiten. Derartige Konzepte zu nutzen lohnt sich, so setzt z. B. Audi bereits seit vier Jahren auf neue digitale Lernmethoden. Denn das Konzept des „Lebenslangen Lernens“ trifft auch auf die Ausbildung von Auszubildenden zu.

> Mehr

Zurück