Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Student Hochschule WLH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

WLH Studierende bereichern wissenschaftliche Tagung

Mit Julia Schneider, Stephanie Heid und Roberta Schlüter haben sich Anfang Dezember 2017 gleich 3 WLH-Studierende wissenschaftliche Sporen verdient. Sie nahmen gemeinsam mit Vizepräsident Prof. Jürgen Zerth an der Tagung des Arbeitskreises „Ethik und Soziale Marktwirtschaft“ (AK ESMA) der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM) teil. Dieser wird vom Ethikinstitut der WLH gemeinsam mit dem Institut für ökonomische Bildung Münster jährlich ausgerichtet. Diesmal ging es in Bamberg thematisch etwa um eine aktuelle Auslegung der Sozialen Marktwirtschaft, um die sozialen Folgen der Massenzuwanderung u.a. Stephanie Heid war dazu auch als Referentin nominiert worden. Der Bamberger Alt-Erzbischof Karl Braun stellte abends dem Kreis in bestechender Klarheit Thesen zu einem neuen missionarischen Profil der Kirche in der Gesellschaft vor. Zum rahmenden Kulturprogramm gehörten im Weltkulturerbe Bamberg kenntnisreiche wie kurzweilige Führungen in Stadt und Dom ebenso wie zum urigen Abendessen die Würdigung Bambergs als Stadt der Biere. Das anspruchsvolle wie abwechslungsreiche Programm macht den AK ESMA so zunehmend auch für jüngere Teilnehmer attraktiv, was die Initiatoren Prof. Christian Müller (Münster) und Elmar Nass (WLE) besonders freut.

Tagung Arbeitskreis „Ethik und Soziale Marktwirtschaft“ (AK ESMA) der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM) in Bamberg
Tagung des Arbeitskreises „Ethik und Soziale Marktwirtschaft“ (AK ESMA) der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM) in Bamberg