Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Gesundheitsökonomie studieren:

Gesundheitsökonomie und Ethik (Bachelor of Science) 

In 7 Semestern zum Gesundheitsexperten. 

Verstehen Sie, warum das künftige Gesundheitswesen vor großen Veränderungen steht und wo Gestaltungsbedarf notwendig ist! Hier sind kluge, kreative Köpfe gefragt, die den Menschen nicht aus dem Auge verlieren.

Lernen Sie, die Folgen wirtschaftlicher Entscheidungen richtig einzuschätzen und im Einklang mit gut begründeten Werten umzusetzen!

Auf einen Blick

AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit7 Semester
Typische Gruppengröße10-25 Studierende
Credit Points210 ECTS-Punkte
BeginnRegelbeginn Wintersemester, Quereinstieg zum Sommersemester möglich
VoraussetzungenAllgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.
BewerbungBis 15. September / bis 15. März
ImmatrikulationBis 30. September / 31. März
Studiengebühren425 Euro / Monat

 Tipps zur Finanzierung

Akkreditierung: Der Studiengang „Gesundheitsökonomie und Ethik“ (B.Sc.) wurde 2017 von der AHGPS, der Akkreditierungsagentur für das Gesundheits- und Sozialwesen, reakkreditiert.

> Übersichtsflyer

Mit Werten bewegen

Der Studiengang hat ein herausragendes Profil, das Sie sonst im deutschsprachigen Raum selten finden: Es geht um die wertebewusste erfolgreiche Gestaltung von Gesundheit. Lernen Sie, sich selbst und anderen Rechenschaft abzulegen für Entscheidungen, die nicht allein mathematisch oder rational herzuleiten sind! Sie entscheiden, welche Werte für Sie plausibel sind. Erwerben Sie somit eine Kompetenz, die in Zukunft gefragter denn je ist! 

Im Mittelpunkt stehen neben der Wirtschaftsethik auf das Gesundheitswesen bezogene volks- und betriebswirtschaftliche Kompetenzen. Erhalten Sie Kenntnisse über das Verhältnis von Wirtschaftlichkeit und Würde des Menschen! Sie erkennen, wie Entscheidungen zur Gestaltung von Regeln im Gesundheitswesen getroffen werden. Gerade hier geht es immer auch um die Beziehung zum Menschen, beispielsweise im Krankenhaus, in ambulanten und stationären Einrichtungen oder in der Unternehmenskultur sozialwirtschaftlicher Unternehmen.

Erkennen Sie während Ihres Studiums die Schlüsselqualifikationen, um den Wandel in den Organisationen als Fach- und Führungskraft kompetent zu gestalten! Neben Fachkompetenzen steht die Ausbildung sozialer Fähigkeiten im Fokus, denn als Wirtschaftsethiker*in arbeiten Sie in einem vielseitigen Verbund von Berufsgruppen, Menschen und Bedürfnissen.

Studienaufbau und –inhalte

Alle WLH-Studiengänge sind modular aufgebaut, mit je einem Thema und bis zu drei Lehrveranstaltungen pro Modul. Ein Modul wird in der Regel innerhalb von zwei Semestern mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen.

> Zum Studienverlaufsplan "Gesundheitsökonomie und Ethik" (B.Sc.)

> Zur Modulübersicht "Gesundheitsökonomie und Ethik" (B.Sc.)

Schwerpunktsetzung

Verleihen Sie Ihrem Studium durch die Setzung von Schwerpunkten ein einzigartiges Profil, um sich nach Ihrem Abschluss von der Konkurrenz abzuheben. Der wirtschaftsethische Schwerpunkt zeichnet das Studium Gesundheitsökonomie als in Deutschland einmalig aus. Darüber hinaus können Sie weitere Schwerpunkte in den Bereichen Digitalisierung, Versorgungsqualität und Sozialpolitik wählen. Sie werden über Pflichtveranstaltungen mit allen Schwerpunkten vertraut gemacht und können einen ausgewählten Schwerpunkt über Wahlfächer gezielt vertiefen: 

  • Schwerpunkt Sozialpolitik: Sie möchten selbst Verantwortung zur Gestaltung unserer Sozialsysteme übernehmen? Dann ist dieser Schwerpunkt der Richtige für Sie, denn hierbei lernen Sie Kompetenzen zur Bewertung von Fragen der sozialpolitischen Kontexte des Gesundheitswesens (z. B. bzgl. Gerechtigkeit). Aber auch diejenigen, die sich in diesem Feld theoretisch qualifizieren und in Meinungsbildungsprozesse einbringen möchten, sind in diesem Schwerpunkt richtig.   

  • Schwerpunkt Digitalisierung: Erfahren Sie die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes digitaler Lösungen im Gesundheitswesen! Dabei ist es wichtig, zu verstehen, wo und wie Digitalisierung im Gesundheitswesen eingesetzt werden kann. Da die meisten Gesundheitsleistungen Dienstleistungen sind, geht es darum Geschäfts- und Organisationsmodelle zu verändern.

  • Schwerpunkt Versorgungsqualität: Wo es Sinn macht, künftig Krankenhäuser oder Medizinische Versorgungszentren zu bauen, dies hängt sehr stark von demographischen und regionalen Faktoren ab. Für den Zusammenhang „welches Medikament wirkt bei welcher Krankheit“, lernen Sie sinnvolle von weniger sinnvoller Medizin zu unterscheiden.

Perspektiven nach dem Studium - finden Sie Sinn in Ihrer Tätigkeit

Durch den hohen Praxisanteil während Ihres Studiums an der WLH stehen Ihnen als Gesundheitsökonom*in viele attraktive und sinnstiftende Aufgaben in Firmen der Gesundheits- und Sozialversorgung offen, z. B. in Stabsabteilungen, im Bildungs- und Personalbereich, in der Pharmaindustrie oder im strategischen Management. Weiterhin ergeben sich vielfältige wissenschaftliche und gesundheitspolitische Aufstiegsmöglichkeiten, wie etwa in Verbänden oder Kammern. An der WLH ausgebildete Wirtschaftsethiker bringen Wertebewusstsein ins Berufsleben ein. Sie verstehen die vielseitigen Konsequenzen Ihrer Entscheidungen: menschlich und wirtschaftlich. Freuen Sie sich auf einen Job mit einer sinnstiftenden Tätigkeit im Dienst am Menschen. Erwerben Sie mit dem Abschluss das Wissen, die Methoden und die Haltung, um Ihre berufliche Zukunft in der Gesundheitsökonomie erfolgreich aufzubauen. Das für die Wilhelm Löhe Hochschule typische Lehrkonzept hilft Ihnen dabei: interdisziplinär, betreuungsstark und werteorientiert.

> Mehr zu den beruflichen Perspektiven

Mit dem abgeschlossenen Bachelorprogramm erlangen Sie die Zugangsqualifikation für einen konsekutiven Masterstudiengang. Mit „Werteorientiertes Gesundheitsmanagement (M.A.)“ können Sie einen Master Abschluss auch an der WLH erreichen.

Career Service mit Mentorenprogramm

Die WLH legt besonderen Wert auf die Vermittlung von Praxis- und Forschungsbezug, das zeigt sich auch im Career Service.

Ein wichtiger Bestandteil des Career Service ist das Mentorenprogramm, welches ein besonderes Angebot der Wilhelm Löhe Hochschule darstellt. Dieses Programm soll den Praxisbezug des Studiums stärken und den Studierenden direkten Kontakt zu Entscheidern im Gesundheits- und Sozialwesen ermöglichen. 

> Mehr zum Career Service und dem Mentorenprogramm 

Des Weiteren fördert das Praktikum im 6. Semester den Praxisbezug des Studiums an der WLH. Ein Auslandspraktikum ist ebenfalls möglich. Zum aktuellen Erfahrungsbericht (Reiter "Erfahrungsbericht Auslandspraktikum")

Was unsere Studierenden sagen

Studierende Roberta Schlüter Gesundheitsökonomie und Ethik Bachelor Wilhelm Löhe Hochschule WLH Fürth

Roberta Schlüter, 5. Semester:

„Der Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik ist in Deutschland in dieser Kombination einmalig. Mir ist es sehr wichtig Entscheidungen aus verschiedenen Sichtweisen heraus zu treffen. Im Studiengang ist dies durch die Kombination zweier Disziplinen möglich.“ 

Student Micha Feuchtmann Gesundheitsökonomie und Ethik Bachelor Wilhelm Löhe Hochschule WLH Fürth

Micha Feuchtmann, 5. Semester: 

 "Meine Entscheidung zum Studiengang „Gesundheitsökonomie und Ethik“ war definitiv richtig. Das Erlernen der ethischen Sichtweisen und Argumentationen hat mich sowohl persönlich als auch im interdisziplinären Studieren massiv weitergebracht. Ich empfehle jedem dieses Studium, der Wert sowohl auf wirtschaftliches Wachstum als auch auf humanistische Aspekte legt."

Studiengangsleiter

Studiengangsleiter Prof. Dr. Dr. Elmar Nass Gesundheitsökonomie und Ethik Wilhelm Löhe Hochschule WLH Fürth

Ihr Studiengangsleiter ist Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, Inhaber der Professur für Wirtschafts- und Sozialethik, und für die Lehre in Ihren Schwerpunktfächern verantwortlich.

Das sagt Professor Nass über das Fachgebiet Wirtschaftsethik:
„Wirtschaftsethiker im Gesundheitswesen gestalten mit Werte- und Fachkompetenz. Sie kombinieren ökonomische und technische Machbarkeit mit ethischem Werteprofil. Als Führungskräfte geben Sie in komplexen Entscheidungen Orientierung vor, fordern zu gut begründeten Entscheidungen heraus und geben dem ethischen Profil von Unternehmen ein glaubwürdiges Gesicht. Wissenschaftlich sind sie kreative Vordenker eines zukunftsfähigen Gesundheitswesens, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt.“

 > Zum Profil von Professor Nass

Erfahren Sie mehr über den Studiengang Gesundheitsökonomie und Ethik und stellen Sie Ihre Frage oder bewerben Sie sich direkt:

> Studiengangsmanagerin kontaktieren

> Jetzt bewerben

Infoveranstaltung am 8. November um 18:00 Uhr

Gerne informieren wir Sie über unsere Studiengänge, egal ob Master oder Bachelor, Vollzeit oder berufsbegleitend. Anmeldungen erbeten unter info(at)wlh-fuerth.de. Die Veranstaltung findet in der Bibliothek statt. Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartnerin

Janine Busse
Janine Busse
Studienberatung Bachelor Vollzeit und Master-Studiengänge
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 33