Perspektiven nach dem Studium

Mit dem Bachelorstudiengang Management im Gesundheits- und Sozialmarkt stehen Ihnen vielfältige berufliche Perspektiven offen.

Berufsaussichten für Gesundheitsmanager:

Eine attraktive Tätigkeit in der Gesundheitswirtschaft mit betriebswirtschaftlichem Know-how und Kenntnissen über den gesamten Bereich der Gesundheits- und sozialen Dienstleistungen, zum Beispiel

  • Als Gesundheitsmanager*in mit Verantwortung für die Einführung neuer Versorgungskonzepte im Bereich der Pflegeüberleitung zwischen Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen, in Modellen „Integrierter Versorgung“ oder auch als in Managementverantwortung bei kommunalen Arbeitgebern in der Sozialwirtschaft.
  • Für Tätigkeiten in der Strategieentwicklung, dem Qualitätsmanagement, dem Prozessmanagement oder sonstigen Managementbereichen in Krankenhäusern, medizinischen Versorgungszentren, bei Krankenversicherungen sowie in der Pharma- und Medizinprodukteindustrie. 
  • Als Manager*in für Marketing, Personal oder Controlling bei einer Krankenkasse oder einem Hersteller von Medizinprodukten.
  • Für Managementaufgaben in der Pflege, z.B. als Assistent von Einrichtungsleitungen. Der Studiengang vermittelt viele der Kenntnisse, die für eine Anerkennung als Einrichtungsleistung nach § 12 AVPfleWoqG in Bayern vorausgesetzt werden.
  • Als Strategieberater*in von Unternehmensberatungen sowie Fachverbänden im Gesundheitswesen.

Anschluss-Studium

Mit dem Abschluss "Bachelor of Arts" erhalten Sie einen akademischen Grad, der Sie für einen direkten Einstieg in das Berufsleben qualifiziert. Alternativ können Sie ein Master-Studium an der WLH oder einer anderen Hochschule anschließen – das wissenschaftliche Qualitätsniveau unserer Bachelor-Studiengänge erschließt unseren bisherigen Absolventen den Zugang zu führenden Universitäten. 

Was unsere Studierenden sagen

Absolvent Matthias Langen Management im Gesundheits- und Sozialmarkt Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

Matthias Langen, 2012-2016

"Als Management-Student des Pionierjahrgangs der WLH war ich zunächst unsicher, ob die Hochschule ihren Anforderungen an Fachlichkeit und Wissensvermittlung gerecht werden kann. Nach meinem abgeschlossenen Bachelorstudium bin ich voll und ganz von der Qualität der gelehrten Inhalte überzeugt. Die erworbene Kompetenz im wissenschaftlichen Arbeiten in Verbindung mit den Grundkenntnissen aus dem Gesundheitsmarkt schaffen die Basis, mich an einem gesundheitsökonomischen Masterstudium an einer Universität erfolgreich zu behaupten. Mein Wissen knüpfte nahtlos an den Inhalten der Universität an, sodass der Master eine optimale Ergänzung und Vertiefung für mich darstellt."

Absolventin Susann Betz Management im Gesundheits- und Sozialmarkt WLH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

Susann Betz, 2012-2016

Seit meinem Abschluss bin ich bei der Unternehmung Gesundheit Hochfranken tätig. Meine Aufgaben dort sind das betriebliche Gesundheitsmanagement, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit.

An der WLH habe ich in den verschiedenen Vorlesungen sehr viel Fachliches gelernt, so habe ich einen guten Gesamtüberblick über das Gesundheitswesen erhalten und kann einige Inhalte, wie beispielsweise das Qualitätsmanagement, vertieft anwenden.