Gesundheitslotsin, Gesundheitslotse


Menschen brauchen qualifizierten Rat zur Gesundheitsvorsorge oder sie bedürfen der Unterstützung, bspw. nach einen Unfall, einer Operation, einer schweren Erkrankung oder aufgrund altersbedingter Beschwerden. Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen sollen Orientierung in individuellen Versorgungsproblemen bieten. Sie erkennen die Probleme und kümmern sich um Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Lösungen. Sie sitzen an Schnittstellen des Gesundheitssystems - bspw. im Sozialamt der Kommune, in Apotheken oder Sanitätshäusern, in Personalabteilungen großer Unternehmen - und helfen den Betroffenen über die nächste Schwelle.

Das berufsbegleitende Hochschulzertifikat der WLH qualifiziert Personen an diesen Schnittstellen dazu, kompetent und zielorientiert zu unterstützen. Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen sind Ratgeber für hilfsbedürftige Menschen in den Bereichen

  • häusliche Versorgung
  • stationäre Versorgung
  • soziale Versorgung
  • Pflege- und Versorgungsberatung

> Ausführliche Informationen im Flyer

Lehrinhalte

Das Hochschulzertifikat "Gesundheitslotse" besteht aus 6 Modulen, in denen Ihnen Kenntnisse des Gesundheitssystems und seiner pflegerischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Strukturen vermittelt werden.

  • Modul 1: Sozialwirtschaft
  • Modul 2: Recht im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Modul 3: Versorgungsfragen und Pflegewissen
  • Modul 4: Beratung in Pflege und Versorgung
  • Modul 5: Case & Care Management
  • Modul 6: Versorgungsplanung und Dokumentation

Flankiert werden die Unterrichtsmodule von interessanten Rahmenveranstaltungen wie z. Bsp. Experten- und Kamingesprächen oder einer Exkursion.

Auf einen Blick

Abschluss: Hochschulzertifikat Gesundheitslotse
Dauer: 2 Semester oder 1 Jahr
Typische Gruppengröße: 10-25 Studierende
Beginn: erstmalig zum 1. Oktober 2017
Voraussetzungen: ein qualifizierter Berufsabschluss mit dreijähriger Berufspraxis und Erfahrungen, die in das Profil des Gesundheitslotsen einzuordnen sind (kein Abitur oder Fachabitur notwendig)
Unterricht: Präsenzunterricht an ausgewählten Wochenenden (Donnerstag bis Samstag)
Bewerbung: Bis 15. September 2017
Kosten: 1.600 Euro pro Semester oder 3.200 Euro in Summe

Fordern Sie weitere Informationen an!

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Kunz
+49 (0)9 11 / 76 60 69 - 46

Download

Flyer

Termine im WS 17/18

geplant sind folgende Termine

6./7. Oktober 17
3./4. November 17
10./11. November 17
1./2. Dezember 17
8./9. Dezember 17
12./13. Januar 18
9./10. Februar 18